Unter dem Begriff „Smart Home“ ist der Teil des Internets der Dinge zu verstehen, der das tägliche Leben von Privatnutzern in ihren eigenen vier Wänden zunehmend mitbestimmen wird. Es gibt viele technische Ansätze, wie eine Vernetzung innerhalb des Hauses, und nach außen mit dem Internet, realisiert werden kann, doch noch hat keine Technologie die Markführerschaft übernommen. Vor diesem Hintergrund besteht die Chance, robuste IT-Sicherheit in Kooperation mit dem Praxispartner Power Plus Communications AG frühzeitig in Produkte und Standards einzuführen. Da alle Smart-Home-Anwendungen „Human-Centered“ sind, muss dies auch die dort eingesetzte IT-Sicherheit sein. Zwei Promotionsprojekte beschäftigen sich mit dieser Problematik unter dem Titel „IT-Sicherheit in Smart-Home-Netzen in Verbindung mit intelligenten Messsystemen“. Geplant ist auch eine enge Zusammenarbeit von Prof. Wehrle/ Prof. Schuba und Prof. Schwenk und Prof. Bumiller geplant. Bei beiden Tandems gibt es im Bereich Smart Home/ Smart Grid thematische Überschneidungen aus denen sinnvolle Synergieeffekte abgeleitet werden können.

Principle Investigators (PIs)

Prof. Dr.-Ing. Gerd Bumiller
Lehrgebiet Energie- und Informationstechnik
Institut für Informatik
Hochschule Ruhr-West

Prof. Dr. Jörg Schwenk
Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit
Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit
Ruhr-Universität Bochum

Doktoranden

Jens Müller
Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum
Lehr­stuhl für Netz- und Da­ten­si­cher­heit
@jensvoid

Stefan Hoffmann
Lehrgebiet Energie- und Informationstechnik
Institut für Informatik
Hochschule Ruhr-West
@sg_hoffmann