nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im letzten Jahr, freuen wir uns, das zweite „Cybersicherheit im Krankenhaus“ – CySiK Symposium ankündigen zu können. Mit der Wanna-Cry-Attacke im Mai 2017 und den katastrophalen Auswirkungen auf kritische Infrastrukturen ist erneut schmerzlich bewusst geworden, wie verwundbar Krankenhaus-IT-Infrastrukturen und insbesondere vernetzte Medizinprodukte für Cyberattacken sind. Zielte WannaCry noch nicht auf Health-IT ab, so existieren mittlerweile mit der SamSam-Attacke explizit auf Krankenhäuser gerichtete Attacken. Die Digitalisierung ist längst im Krankenhausalltag integriert. Heute kommunizieren Infusionspumpen mit Stationszentralen, Computertomografen mit Navigationsgeräten und selbst einfaches medizinisches Equipment wie Fieberthermometer, Waagen etc. können als vernetzte Varianten eingesetzt werden. Im Krankenhaus der Zukunft werden Patientendaten, Verbrauch von Materialien und Geräteparameter in Echtzeit akquiriert und weiterverarbeitet, um die Behandlung effektiver zu machen und Kosten zu sparen.

Doch welche Gefahren gibt es, wenn diese Geräte unzureichend abgesichert sind? Wie können wir die Sicherheit erhöhen?

Um diesen Fragen ein Forum zu bieten, möchten wir Sie als Verantwortlicher und/ oder Mitarbeiter im Krankenhausbetrieb zum CySiK-Symposium einladen.

Programm

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *